Google Street View – Trusted | Änderungen für Fotografen

Ab 1. April 2017 ändert sich viel, bei Google Street View – Trusted. Google schaltet den bisher kostenlos zur Verfügung gestellten Panoramaeditor ab. Fotografen müssen ihre Fotos aus Geschäften nun wohl selbst stitchen ( zu einem Panorama zusammen fügen ) und bearbeiten. Mit dem reinen Hochladen einer Belichtungsreihe auf einen Google-Server ist es dann nicht mehr getan. Wir vermuten, dass viele Trusted- Fotografen das Handtuch werfen werden, weil die Einarbeitung bis hin zu sauberen Ergebnissen in brauchbarer Qualität einen nicht unerheblichen Aufwand darstellt. Nicht jeder wird die Qualität liefern können, die sein Auftraggeber eigentlich erwartet. Der höhere Aufwand wird sich mit Sicherheit auch in den Preisen widerspiegeln. Lassen Sie sich unbedingt vor der Auftragsvergabe Referenzen zeigen! Wir, von PanoFoto-Franken, haben unsere Fotos aus Qualitätsgründen schon seit langem selbst gestitcht und auch die HDRs aus den Belichtungsreihen manuell erstellt. Die Einarbeitung in dieses doch recht umfangreiche Thema ist lange vorüber, die Auftragslage zeigt, dass wir gute Arbeit leisten. Wir wollen auch weiter beste Qualität zu fairen Preisen liefern und gehen noch einen Schritt weiter. Auszüge aus den Street-View-Touren bieten wir aufbereitet und umcodiert für die Nutzung auf Facebook an und auch Videoexporte und vertonte Zusammenschnitte aus verschiedenen Panoramapunkten sind möglich. So können Unternehmen sich auch auf Youtube, Vimeo und anderen Portalen interaktiv und kostengünstig in 360° präsentieren. Neuigkeiten und Referenzen zu den Themen 360°-Fotografie, interaktive virtuelle Touren, 360°-Videoproduction hier und auf unserer Facebook-Seite unter www.facebook.com/panofotofranken VR-PRODUCTION

360° Videoproduction | VR

360°-Video und VR steckt noch in den Kinderschuhen, in Deutschland. Aber es geht rasant vorwärts. Die Aufnahmetechnik entwickelt sich in einem doch recht ordentlichen Tempo. Die Softwarebranche zieht natürlich mit. Und für innovative Unternehmen ist jetzt dabei zu sein, quasi alles. 360°-Videos sind der Eyecatcher schlechthin, im Jahr 2017. So ziemlich alles wird in 360° gefilmt, gestitcht und veröffentlicht. Moderne Software ermöglicht auch VR zu schneiden, ohne die typische VR-Funktionalität zu verlieren. Musikveranstaltungen, Volksfeste, Hochzeiten, Meetings, Produktionsprozesse, alles ist geeignet, um eine enorme Aufmerksamkeit zu wecken. Der Betrachter kann interaktiv selbst eingreifen und die Blickrichtung im 360°-Video frei wählen. Eine fesselnde Geschichte! Seien auch Sie dabei, wachsen Sie mit in diese Zeit, zeigen Sie die Innovation, die in ihnen steckt. Wir setzen Ihre Wünsche um!